Wichtige Informationen zum Schuljahresbeginn

Wichtige Informationen zum Schuljahresbeginn

Sehr geehrte Eltern,

das Schuljahr 2020/2021 stellt uns vor große Herausforderungen, die wir nur zusammen angehen können. Oberste Prämisse ist es daher, eine Ausbreitung des Coronavirus am Scholl nach Kräften zu vermeiden. Ich bitte Sie daher darum, die nun folgenden Punkte zum Schulbetrieb in Coronazeiten mit Ihren Kindern zu besprechen.

Hygiene

Grundlage für unser Hygienekonzept bildet die Schulmail des Schulministeriums vom 03. August 2020. Den Text der kompletten Schulmail finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/presse/hintergrundberichte/wiederaufnahme-eines-angepassten-schulbetriebs-corona-zeiten-zu-beginn

Das ausführliche Hygienekonzept finden Sie auf unserer Homepage
https://main.gsg-duesseldorf.de/wp-content/uploads/Hygieneplan-des-Geschwister-Scholl-Gymnasiums-für-die-aktuelle-Sondersituation-der-Covid-1.2.pdf

Die Kernpunkte möchte ich an dieser Stelle noch einmal explizit nennen:

  • Sofern Ihre Kinder im Schultag Symptome einer Corona-Infektion zeigen, müssen diese Kinder zeitnah durch Sie in der Schule abgeholt werden.
  • Zeigen Ihre Kinder Symptome eines einfachen Schnupfens ohne weitere Beeinträchtigungen oder Krankheitszeichen, bitten wir Sie, Ihre Kinder zunächst für 24 Stunden zu Hause zu beobachten. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, können Ihre Kinder nach Ablauf eines Tages wieder am Unterricht teilnehmen. Treten weitere Symptome auf, veranlassen Sie bitte eine diagnostische Abklärung.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf dem gesamten Schulgelände ist für die Schülerinnen und Schüler während der gesamten Schulzeit verpflichtend. Diese Verpflichtung gilt dabei nicht nur auf den Wegen zu den Unterrichtsräumen, sondern sie gilt grundsätzlich auch für den Unterrichtsbetrieb auf den festen Sitzplätzen in den Kurs- und Unterrichtsräumen. Diese Regelung gilt vorerst bis zum 31.08.2020.
  • Die vorgeschriebene Rückverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten gewährleisten wir durch feste Sitzpläne in allen Jahrgangsstufen und Lerngruppen. Aus diesem Grund wird zu Beginn des Schulbetriebes eine Sitzordnung festgelegt, die nicht mehr geändert wird. Die Sitzordnung wird durch die Lehrkräfte protokolliert.
  • Wir werden darüber hinaus einzelnen Schulstufen in den Pausen definierte Areale auf dem Schulhof zuweisen, um eine Durchmischung zu reduzieren.
  • Wir empfehlen ausdrücklich die Nutzung der Corona-Warn-App auf den Mobiltelefonen Ihrer Kinder, die selbstverständlich dann während des Schulbesuches durchgehend angeschaltet bleiben dürfen.
  • Um vor allem in den Pausen für eine ausreichende Querlüftung zu sorgen, werden die Klassenräume nicht verschlossen. Besprechen Sie bitte mit Ihren Kindern, dass aus diesem Grund alle Wertsachen mit in die Pause zu nehmen sind. Wir können keine Haftung für etwaige Diebstähle übernehmen.

Ganztagsangebote

Die pädagogische Mittagsbetreuung wird unter Wahrung des Hygienekonzeptes mit Schuljahresbeginn starten.

Die Mensa werden wir voraussichtlich für die Jahrgänge 5 und 6 ab dem 17.08. wieder öffnen können.

Sportunterricht

Nach Aussagen des Schulministeriums soll der Sportunterricht bis zu den Herbstferien nach Möglichkeit im Freien stattfinden. Wir lassen im Augenblick durch den Schulträger prüfen, ob unsere Sporthalle über eine ausreichende Lüftung verfügt. Grundsätzlich ist gründliches Händewaschen oder eine wirksame Handdesinfektion nach dem Sport zwingend erforderlich.

Musikunterricht

Wir arbeiten zurzeit an einem Konzept, welches den Unterricht in den Orchesterklassen und das Singen ermöglicht. Weitere Informationen hierzu erfolgen, sobald das entsprechende Konzept vorliegt.

Distanzlernen

Zurzeit steht uns noch kein Tool für Videokonferenzen zur Verfügung. Wir arbeiten im Augenblick nach Lösungsmöglichkeiten, um diese Möglichkeit auch für das Scholl realisieren zu können.

Außerunterrichtliche Veranstaltungen

Mit Blick auf den Unterrichtsausfall im vergangenen Schuljahr werden zunächst bis zu den Herbstferien keine außenunterrichtlichen Veranstaltungen stattfinden. Klassenfahrten werden bis zum Ende des Kalenderjahres ausgesetzt. Im Herbst werden wir die Situation neu bewerten und in einen Austausch mit allen am Schulleben Beteiligten zum Thema Klassenfahrten treten.

Schülerinnen und Schüler mit Vorerkrankungen

Sofern Ihr Kind an einer Vorerkrankung leidet, bei der von einer erhöhten Wahrscheinlichkeit für einen schweren Krankheitsverlauf im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus ausgegangen werden kann, besteht die Möglichkeit Ihr Kind unter bestimmten Voraussetzungen vom Präsenzunterricht freizustellen. Nehmen Sie bitte in einem solchen Fall unverzüglich Kontakt zur Klassenlehrerin / zum Klassenlehrer auf.

Trotz all dieser Rahmenbedingungen freue ich mich darüber, dass unser Schulhaus ab Mittwoch nicht mehr so leer sein wird, und ich bin sicher, dass unser Scholl gut aufgestellt ist für das kommende Schuljahr.

Bleiben Sie alle gesund!

Herzliche Grüße
Torsten Petter