Schreiben der Schulleitung vom 28.04.2020

Schreiben der Schulleitung vom 28.04.2020

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

inzwischen hat der Schulbetrieb wieder begonnen – natürlich in deutlich verkleinertem Rahmen. Das Angebot zur Vorbereitung der Abiturprüfungen wird von der Mehrheit unserer Abiturientinnen und Abiturienten gerne angenommen. Auch mit Unterstützung des Schulträgers haben wir Maßnahmen ergriffen, um erhöhte Anforderungen an die Hygiene zu erfüllen.

Inzwischen gibt es einen verstärkten Einsatz der schulinternen Lernplattform Moodle. Ich freue mich, dass wir durch den nunmehr fast flächendeckenden Einsatz von Moodle ein einheitliches Vorgehen für das Verteilen der Arbeitspläne haben.

Wir sind noch nicht darüber informiert worden, wie es in den kommenden Wochen weitergeht. Wegen der immer wieder betonten dynamischen Entwicklung der Lage sowie der Ankündigung der Bundeskanzlerin, am 30. April erneut mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten zu beraten, gehe ich davon aus, über die nächsten Schritte erst Anfang Mai informiert zu werden.

Eine Neuigkeit gibt es aber. Die Tätigkeitsbereiche für die Notbetreuung in den Jahrgangsstufen 5 und 6 sind nochmals erweitert worden. Die Liste der betreffenden Bereiche sowie das Antragsformular finden Sie unten. Unabhängig von diesen Tätigkeitsfeldern haben künftig alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, ebenfalls Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Bitte setzen Sie sich bei Bedarf mit uns in Verbindung.

https://main.gsg-duesseldorf.de/wp-content/uploads/Tätigkeitsbereiche.pdf

https://main.gsg-duesseldorf.de/wp-content/uploads/Formular-Notbetreuung.pdf

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Hermann Schrader