Die Mittelstufe (Jahrgangsstufen 7-9)

Die Mittelstufe (Jahrgangsstufen 7-9)

„Wir erkennen unser Kind nicht mehr wieder!“

Diesen Satz hören wir von den Eltern in den siebten und achten Klassen immer wieder. Und in der Tat ist die Mittelstufe sowohl für unsere Schülerinnen und Schüler als auch für die Eltern und uns Lehrerinnen und Lehrer eine „schwierige“ Stufe. Die Kinder kommen in die Pubertät oder befinden sich bereits in ihr.

Unser Mittelstufenkonzept

Wir haben ein umfangreiches, differenziertes Konzept entworfen, mit dem wir auf die pädagogischen und erzieherischen Herausforderungen der Mittelstufe reagieren. Das Konzept ruht im Wesentlichen auf drei Säulen:

  • Individuelle Förderung durch den Wahlpflichtbereich:
    Sprachenfolge, Wahlpflichtbereich und Computer-Crash-Kurs
  • Blicke über die Grenzen:
    Schülerfahrten und -austausche, Kulturaustausch und Arbeitsgemeinschaften
  • Übernahme von Verantwortung für sich selbst:
    Berufsorientierung, Projekte und Hausordnung
 Die gemeinsame Verantwortung

Ein wichtiger Aspekt unseres schulischen Selbstverständnisses ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus. Das bedeutet, dass unser Kollegium den Eltern bei Nachfragen, Sorgen etc. zur Verfügung steht, selbstverständlich auch außerhalb der offiziellen Elternsprechtage.