Die Erprobungsstufe (Jahrgangsstufen 5 und 6)

Die Erprobungsstufe
(Jahrgangsstufen 5 und 6)

Die Erprobungsstufe umfasst die Klassen 5 und 6 der weiterführenden Schulen. Die Schülerinnen und Schüler erproben zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern ihre in der Grundschule entwickelten Fähigkeiten und Fertigkeiten und bauen sie weiter aus, sodass sie am Ende der Erprobungsstufe in die 7. Klasse versetzt werden können.

Der Wechsel auf das Gymnasium fällt manchen schwer. Wir versuchen diesen Wechsel für die Kinder leichter zu gestalten, indem wir sie noch vor den Sommerferien zu einem Kennenlerntag einladen und indem wir zu Beginn des Schuljahres drei Klassenlehrertage für sie einplanen. Zum Erprobungsstufenfest im Herbst fühlen sie sich dann schon wie zu Hause.

Trotzdem ist die Erprobungsstufe kein Zuckerschlecken. Die Schülerinnen und Schüler müssen lernen mit Misserfolgen umzugehen, sie müssen den Willen entwickeln durchzuhalten, manchmal müssen sie auch lernen, anders und besser zu lernen. Dazu werden ihnen mit unserem Baustein „Lernen lernen“ und von ihren Lehrerinnen und Lehrern viele nützliche Tipps gegeben.

Für den Zusammenhalt sorgt am Ende des 5. Schuljahres die Fahrt in unser Schullandheim Hitzenlinde.

Für das zweite Jahr an unserer Schule müssen sich die Schülerinnen und Schüler bereits am Ende der 5. Klasse für eine zweite Fremdsprache entscheiden. Auch hierauf wird vorbereitet durch einen Informationsabend für die Eltern und Schnupperunterricht für die Kinder.

Neu im Schuljahr 2007/2008 ist bereits ab Klasse 6 das Fach „Praktische Philosophie“. Dies müssen alle Kinder belegen, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen.

Ganz besonders wichtig ist in diesem Alter ist die Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Eltern und Kindern. Da diese bisher sehr erfolgreich war, hoffen wir auch weiterhin auf gute Zusammenarbeit!

Downloads:

Michael Kaysers (Erprobungsstufenkoordinator)