Der vierte Scholl-Appell 2016

Der vierte Scholl-Appell 2016

Scholl-Appell 2016 (klicken zum Vergrößern)

Anlässlich des Scholltages 2016 haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 den Scholl-Appell 2009 überarbeitet.
Wir am Geschwister-Scholl-Gymnasium leben in der Tradition der Geschwister Scholl. Wir wollen das weiter leben, was die Mitglieder der Weißen Rose, denen Hans und Sophie Scholl angehörten, begonnen haben.
Auch wenn sich die Zeiten geändert haben, ist ihr Anliegen nach wie vor aktuell. Der Leitsatz „Wir schweigen nicht!“, hängt in Marmor gemeißelt in unserer Schule. Wir nehmen ihn als Verpflichtung für unser Zusammenleben in unserer Schule und auch außerhalb.

Die Verfasser/innen 2016 (klicken zum Vergrößern)

Wir wünschen uns, dass der Scholl-Appell 2016 ein großes Echo findet, dass die Selbstverpflichtungen von allen Mitgliedern der Schulgemeinde mitgetragen und die darin enthaltenen Aussagen in unserer Schule und in unserer Stadt mit Leben gefüllt werden.

Wir begegnen allen Mitmenschen mit Toleranz und Respekt.
Wir diskriminieren niemanden aufgrund seines Aussehens, eines Handicaps, seiner Hautfarbe, seiner Herkunft, seiner Religion, seiner sexuellen Orientierung oder seiner schulischen Leistungen.
Wir zeigen Zivilcourage und sehen nicht weg, wenn jemandem Unrecht angetan wird.
Wir trauen uns, unsere eigene Meinung zu vertreten, und sind offen gegenüber anderen Standpunkten.
Wir verstecken uns nicht hinter einer virtuellen Fassade und diskriminieren niemanden im Internet.
Wir lösen Konflikte gewaltfrei und suchen gemeinsam nach Kompromissen.
Wir achten auf unsere Umwelt und handeln nachhaltig.
Wir wünschen uns, dass dieser Schollappell nicht nur in unserer Schule geachtet, sondern auch in andere Gemeinschaften weitergetragen wird.

Alle Mitglieder der Schulgemeinde haben die Möglichkeit, sich zum Inhalt des Scholl-Appells durch ihre Unterschrift auf der Stellwand im Foyer zu verpflichten.

appell2016-unterschriften